www.Spiel-in-der-Burg.de

Aktuelle Zeit: Mo 20. Nov 2017, 22:51

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 45 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: X-Wing
BeitragVerfasst: So 27. Nov 2016, 14:37 
Offline

Registriert: Fr 13. Mär 2015, 16:33
Beiträge: 74
Wohnort: Todesstern
Gutes altes X-Wing... schneidige imperale Formationen gegen Rebellenabschaum :lol:

Bild

David probierte eine Art Hybrid aus Newcomer und Alten Hasen (immer erfinderisch!). Ich dagegen kramte eine alte Liste heraus, die vor einem Jahr mit zwei kleinen Bombern gedacht war und die ich kurzer Hand in einen großen ummünzte - die Zielerfassung klappt einfach besser, wenn man einen hohen Pilotenwert hat.

Die Rebellen fingen gut an und knipsten nacheinander meine drei Akademiepiloten aus, wurden währenddessen aber derart beschädigt, dass Kreischläufer und der bis an die Zähne bewaffnete Major Rhymer hinten raus die besseren Karten hatten...

Bild

Spannendes Match, mit vielen Wendungen. 8)

_________________
... Ich schlage eine neue Strategie vor: Lass den David gewinnen! ...alle auf David... aber nehmt Rücksicht, er trägt eine Brille


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Spielberichte
BeitragVerfasst: Do 19. Jan 2017, 11:18 
Offline

Registriert: Fr 13. Mär 2015, 16:33
Beiträge: 74
Wohnort: Todesstern
Erstmal haben Richie, sein Bruder Conner, David und ich eine two-on-two improvisiert (Defender + Lambda vs Falcon + A-Wing).
Bei dieser Gelegenheit wurde ich Zeuge, wie Rexler Barth (Richies- Defender-Pilot) noch genannt werden kann - allerdings sind alle Bezeichnungen vulgär und nur durch meine Schwerhörigkeit und Conners Pubertät zu entschuldigen :lol:
Mein Lambda-Shuttle hat auch was abbekommen - irgend ein Vogel aus irgendeiner App, die ich nicht habe - offenbar sehr lustig.
David und Richard wurde also wegen ihrer unangemessenen Albernheit früh mit ihrem Ausscheiden bestraft - wir spielen schließlich nicht zum Spaß 8O

Nebenbei hat mich Steffi über ihr aktuelles Strick- oder Häckelprojekt (?) informiert (irgendwie hatte ich dabei das Bild eines Assassinen mit Garotte vor Augen).
Ich bin für diese erfrischenden Beiträge immer äußerst dankbar - und schalte jedesmal meinen Reserveprozessor dazu, um sowohl tiefsinnige wie höfliche Antworten zu finden und gleichzeitig taktische Überlegungen anzustellen, die einzig Davids Untergang zu Ziel haben.

Die beiden Bubus (nein, nicht David und Steffi sondern Han und der Omicron-Pilot) waren jedenfalls übrig und umkreisten sich durch ihre gegenseitige und innige Anziehungskraft. Leider kann Han dabei hinschießen wo er will und das Lambda nicht... Trotzdem hat es eine Weile gedauert, bis Conner der Meister des frühen Abends wurde, da er bei jedem Schuß und innerhalb der EINS immer einen Stressmarker bekam (Mara Jade und Rebell Captive). Also mit etwa 97 Stressmarkern und einem Grinsen auf dem Gesicht konnte Conner triumphieren (nur der Schluckauf nahm etwas von seiner Würde) - super Leistung für einen so jungen Schüler - wir werden ihn im Auge behalten!

Nachdem die halbe Mannschaft ins Bett musste, wurde es Still in der Burg - nur Davids Zähneklappern war zu hören... (Erik, der auch vorbeigekommen war, aber unentschuldbarer Weise nicht mitspielen wollte, ist Zeuge.)

Bild

Bild

Die Corvette ist ja sowas von geil wirkungsvoll - natürlich ein imperiales Produkt: schneidig und formschön.

Davids theoretische Ehrfurcht wurde dann auch schnell übertroffen.
Um erstmal der Regeln Herr zu werden, haben David et moi es einfach gehalten und sind die erste Mission mit einer sehr vereinfachten Rebellenstaffel geflogen: 2 Anfängerpiloten (X-Wings) sowie zwei Blau-Staffel-Piloten mit schweren Laserkanonen (B-Wings).

Die Mission sieht die Corvette mit drei netten Sekundärwaffen vor und für den Rest zwei Tornado-Staffel-Jäger (TIE-Advanced).
ca. 150-170 Punkte (Imperium) vs 100 Punkte (Rebellen): Ziel der Rebellen ist es, einen TIE abzuschießen und dann mit einem Schiff das Weite zu suchen. Ziel des Imperiums ist die Vernichtung der Rebellenstaffel.

Die Corvette hat ja, wie auch die Tantive und andere super große Schiffe zwei großes Bases, eine eigene Manöverschablone und so manche Sonderregel - vor allem "Energie", deren Höhe durch die Art der Manöver bestimmt wird und sie dazu befähigt mehr oder weniger ihrer Bewaffnung einzusetzen - diese Energietokens können angespart werden...

Es ging bei diesem Testspiel also recht schnell. Die Corvette schoss in den ersten beiden Runden eine B-Wing ab (ach ja, einige Waffen haben eine höhere Reichweite wie z.B. 2-4 oder 3-5 und können zweimal schießen). In der dritten Runde musste der zweite B-Wing dran glauben, da dieser schon von den TIEs bearbeitet war. in der vierten Runde schwenkte ich mit dem dicken Hintern wunderschönen Heck der Corvette gegen einen nahen X-Wing, der durch derartiges Rammen AUTOMATISCH zerstört wurde.
In Runde 5, 6 und 7 wendete die Corvette und griff zusammen mit den TIEs den verbliebenen X-Wing an...nja

David behauptete zwar erneut, von einem unfairen Würfelpech bestraft zu werden (das kennen und erwarten wir ja von ihm), jedoch muss ich sagen, dass nicht er unterdurchschnittlich würfelte, sondern jemand anderes... aber Einbildung ist bekannter Maßen auch eine Bildung.
Die Corvette war einfach zu stark und Davids Plan zu zaghaft - ich hätte auch nicht richtig gewußt, ob man alles auf eine Karte setzt und unter hohen Verlusten einen TIE abschießt oder unter ebenfalls hohen Verlusten die Corvette bearbeitet und hofft, dass eine halbe Rebellen-Staffel übrig bleibt.

Wir werden das natürlich herausfinden.

_________________
... Ich schlage eine neue Strategie vor: Lass den David gewinnen! ...alle auf David... aber nehmt Rücksicht, er trägt eine Brille


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: X-Wing
BeitragVerfasst: Do 19. Jan 2017, 13:50 
Offline

Registriert: Mo 11. Mai 2015, 15:39
Beiträge: 82
Wohnort: Berlin
Sehr schöner Bericht!

Ich glaube auch, dass ich kein Würfelpech hattte. Zum Beispiel hab ich bei zwei verschiedenen Angriffen auf denselben Tornado (TIE Advanced) jeweils volle vier Treffer erwürfelt (einmal sogar mit unglaublichen drei Krits!). Dass Ingmar dann beide Male nur jeweils ein winziges Schildchen verlor, zeigt auch eindeutig, dass er an diesem Abend besonders schlecht gewürfelt hat. Normalerweise hätte er ja alle Treffer abgewehrt!
:roll:

_________________
I don't know... fly casual!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Spielberichte
BeitragVerfasst: Mo 27. Feb 2017, 16:09 
Offline

Registriert: Fr 13. Mär 2015, 16:33
Beiträge: 74
Wohnort: Todesstern
DavidX hat geschrieben:
Der letzte Spielbericht ist leider ein paar Tage überfällig, weil Ingmar wohl zu geschockt über den überraschenden Sieg der Rebellen war. :lol:

Der nächste Bericht wird auch etwas auf sich warten lassen, weil wir uns kommenden Mittwoch, den 08.02. nicht treffen werden. Der Termin ist abgesagt.


Isch komm ja zu nüscht - hier wenigstens ein paar Impressionen:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

_________________
... Ich schlage eine neue Strategie vor: Lass den David gewinnen! ...alle auf David... aber nehmt Rücksicht, er trägt eine Brille


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Spielberichte
BeitragVerfasst: Do 20. Apr 2017, 13:09 
Offline

Registriert: Mo 11. Mai 2015, 15:39
Beiträge: 82
Wohnort: Berlin
Hurra, wir haben mal wieder X-Wing gespielt!

Diesmal kam Dennis ganz neu dazu, um seine selbst bemalte Flotte ins Feld zu führen und sich die Räume anzusehen. Er ist ein alter Hase, der schon mehrere X-Wing-Turniere auf die Beine gestellt hat. Vielleicht können wir das auch mal in der Burg machen.
Ich übernahm das Imperium, musste aber schnell feststellen, dass ich gegen seine zwei (!) ziemlich aufgepimpten Schiffe nicht viel ausrichten konnte. Er flog mit einem YT2400 Frachter (natürlich Dash Rendar mit „Doughnut hole“, also Schwere Laserkanone und Outrider-Titel) und einem K-Wing (natürlich Miranda Doni mit Zwillings-Laserkanone). Der Frachter von Dash war zusätzlich mit Schub und „Bis an die Grenzen“ (zwei Aktionen pro Runde) ausgerüstet, konnte sich also in einer Runde so gut wie überall hin bewegen (und vor allem raus aus meinem Feuerwinkel). Ausschlaggebend war dabei die Aufwertungskarte Kanan Jarrus (der Jedi aus „Star Wars – Rebels“), mit dem man praktisch bei fast jedem Manöver Stress abbauen kann. Dadurch hab ich gelernt, dass sich ein Schiff auch zu sich selbst in Reichweite 1 befindet. :|

Die Partie verlief eher unspektakulär. Ich würfelte zwar ganz gut und machte mit einem Defender, zwei TIEs und dem Shuttle auch einigen Schaden, aber irgendwann war damit Schluss. Ich sollte wirklich bei den Rebellen bleiben...

Bild
Auch wenn man sich darüber streiten kann, aber bestimmte Aufwertungen sind mir einfach zu stark. Karten wie "Flügelmann", die auch Stress entfernt, aber eben ein bestimmtes Flugverhalten erfordert, werden durch solche Karten doch kaputt gemacht, oder? Aber ich will gar nicht meckern, schließlich hieß es schon in Episode 1: "Es gibt immer einen größeren Fisch."

_________________
I don't know... fly casual!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 45 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Betrieben mit
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de