Theorien und Fakten

Antworten
Ben
Beiträge: 4290
Registriert: Fr 16. Feb 2007, 14:39
Wohnort: Tempelhof

Theorien und Fakten, vorgelegt von Arbitrator Magnus

Fakt: Der Sohn des Barons hat den Seelenstein an sich genommen
Bestätigt durch die Wächterprojektion im Tempel
Frage: Warum hat er den Stein an sich genommen.
These 1: Der Einfluß des Dämons im Seelenstein hat ihn dazu gezwungen
These 2: Er will ihn vor dem Kult beschützen und an einen sicheren Ort bringen.
Fakt: Johannes von Beere ist seitdem verschwunden. Wir haben bislang niemand gefunden, der ihn seitdem sicher gesichtet hat.

Fakt: Der Kult hat einen Dämon beschworen
Augenzeuge sind die Akolythen

Fakt: Der Kult hat die Mission in Geruk angegriffen
Bestätigt durch den Missionar

Fakt: Es gibt eine Droge auf Alkohol-Basis mit Warp-Energie
Bestätigt durch den Psioniker Karst Vandeleeg
Getränk wurde in Geruk durch den dortigen Händler vertrieben, gegen den Willen derjenigen, die das Getränk versetzt hatten.

Fakt: Die Droge ist für Reiche Leute bestimmt
Bestätigt durch den teuren Träger-Alkohol

Fakt: Die Droge macht nicht automatisch abhängig
Beobachtungen bei der Baroness von Weinberg lassen keine Abhängigkeit erkennen.
Frage: Haben sich Abhängige Opfer in Geruk verändert was ihre psionische Resonanz angeht?

Fakt: Das Kloster wurde von Leuten mit den Zeichen der Siebenten Kompanie angegriffen
Fakt: Der Graue Wolf hat die Truppen nicht befehligt. Sie wären entweder alle gestorben oder hätten gesiegt. Der Angriff wäre anders durchgeführt worden.
Theorie 1: Jemand hat ein teures Ablenkungsmanöver gestartet um die Söldner mit hineinzuziehen
Theorie 2: Jemand aus der Kompanie hat einen Alleingang unternommen ohne Wissen des Generals
Frage: Wer hat das Himmelfahrtskommando angeordnet und warum?
Frage: Gibt es einen Zusammenhang zum Kult? (siehe Überfall auf die Mission)

Bitte teilen Sie ihre Gedanken hierzu mit.
[Vorstellung], [ED]-[Spielleiter],
Paul W.
Beiträge: 179
Registriert: Mi 22. Jun 2011, 21:37

Bezüglich des Angriff auf das Kloster der Sororitas: Theorie 1 trifft zu.
Dementsprechende Erkenntnisse stammen vom Kommandandt 'Der Graue Wolf'
Es gibt noch keine Klärung bezüglich der Identität der Täter, dies ist auf unserem Trip in den Norden herauszufinden.
-Sergeant Krell
Igal
Beiträge: 182
Registriert: Mi 21. Feb 2007, 15:39

Neue Theorie:

Sind die Strofenbergs Slanesh-Anhänger?
Haben Sie Lady Angelique entführt?
[Vorstellung] - [SR] Omega
Martin Siedow
Beiträge: 583
Registriert: So 13. Mai 2007, 09:57

Fakt: Die Kirche des Imperators in Strofenberg wurde unterwandert, indem die Slanesh-Kultisten mehrere Kleriker als Geiseln genommen hatten und damit den Bischof unter Druck setzen konnten.
Bestätigt durch die Alkolythen, die die Residenzstadt der Strofenbergs erkundet haben.

Fakt: Der Herr des Hauses Strofenberg selbst ist kein Slanesh-Anhänger, wohl aber ein entfernter Verwandter von ihm.
Bestätigt durch die Alkolythen, die die zukünftige planetare Gouverneurin vor den Kultisten gerettet haben.

Fakt: Lady Angelique ist nicht entführt worden, sondern wurde in eine Falle gelockt.
Bestätigt durch die Alkolythen, die die zukünftige planetare Gouverneurin vor den Kultisten gerettet haben.
Vorstellung - [RC] Michael Kapchak I - [SR] Schatten-Spieler 3 Grey Ronin (RIP) - [SR] Zeit des Erwachens Bruder Thaddäus - [SR] Cyberpiraten Amroth Schaluppe [SW] - Zeitwächter Maurice Veldt - [HoE] Michael Kapchak V - [AoR] Aaron Telvar
Martin Siedow
Beiträge: 583
Registriert: So 13. Mai 2007, 09:57

Fakt: Hohenfels hat mit Soldaten, Panzern und Khorne-Berserkern das Kloster von Hersiods Wächterinnen angegriffen, um an das dort aufbewahrte Khorne-Artefakt zu gelangen.
Bestätigt durch alle, die das Kloster verteidigt haben.
Frage: Wer hat den 1. Angriff auf das Kloster durchgeführt?
These 1: Hohenfels hat den Angriff durchgeführt, um Erkentnisse über die Verteidigung des Klosters zu gewinnen und die Adepta Sororitas davon zu überzeugen, das der Graue Wolf ein Ketzer ist.
These 2: Die Slannesh-Kultisten in Strofenberg haben den Angriff durchgeführt, um Erkentnisse über die Verteidigung des Klosters zu gewinnen, damit sie es erfolgreich angreifen können um das Khorne-Artefakt für sich zu erbeuten.
Vorstellung - [RC] Michael Kapchak I - [SR] Schatten-Spieler 3 Grey Ronin (RIP) - [SR] Zeit des Erwachens Bruder Thaddäus - [SR] Cyberpiraten Amroth Schaluppe [SW] - Zeitwächter Maurice Veldt - [HoE] Michael Kapchak V - [AoR] Aaron Telvar
Martin Siedow
Beiträge: 583
Registriert: So 13. Mai 2007, 09:57

Fakt: Weder das Haus Wies noch das Haus Gart haben sich an dem Angriff auf das Kloster von Hesiods Wächterinnen beteiligt.
Bestätigt durch alle, die das Kloster verteidigt haben.
Frage: Welche Rolle spielen die Häuser Wies und Gart im Intrigengeflecht auf Hesiods Wirbel?
These 1: Beide Häuser haben miteinander einen Beistandspakt abgeschlossen um sich gegebenenfalls gegen Haus Strofenberg oder Haus Hohenfels behaupten zu können.
These 2: Eines der Häuser ist mit Haus Strofenberg verbündet und das andere mit Haus Hohenfels und Wies und Gart haben sich gegenseitig in Schach gehalten.
These 3: Beide Häuser sind von dem gleichen Kult unterwandert und haben darauf gewartet, den Sieger des Kampfes zwischen Haus Strofenberg und Haus Hohenfels erfolgreich angreifen zu können.
Zuletzt geändert von Martin Siedow am So 6. Apr 2014, 14:43, insgesamt 1-mal geändert.
Vorstellung - [RC] Michael Kapchak I - [SR] Schatten-Spieler 3 Grey Ronin (RIP) - [SR] Zeit des Erwachens Bruder Thaddäus - [SR] Cyberpiraten Amroth Schaluppe [SW] - Zeitwächter Maurice Veldt - [HoE] Michael Kapchak V - [AoR] Aaron Telvar
Martin Siedow
Beiträge: 583
Registriert: So 13. Mai 2007, 09:57

Fakt: Johannis von Beere hat das Sternentor auf Hesiods Wirbel benutzt, um einen Eldar-Stützpunkt auf einem anderen Planeten anzugreifen.
Bestätigt durch die Aufzeichnungen des Eldar-Kommandanten.

Fakt: Johannis von Beere wollte den Stützpunkt erobern, damit er die dort befindlichen verstorbenen Eldar mit Hilfe des Seelensteines mit dem Dämon als Chaos-Eldar wiederbelebt.
Bestätigt durch die Alkolythen.

Fakt: Zum Zeitpunkt unseres Eintreffens war ein Dämon an den Körper von Johannis von Beere gebunden worden.
Bestätigt durch die Alkolythen.
Frage: Wer hat den Dämon an ihn gebunden?
These 1: Der Dämon im Seelenstein hat mit seinen Fähigkeiten einen seiner untergebenen Dämonen in den Körper geholt, damit dieser als Oberbefehlshaber in der Eldarbasis agiert.
These 2: Einer der Kulte auf Hesiods Wirbel hat den Dämon an den jungen Adeligen gebunden, damit dieser die Ziele des Kultes bei den südlichen Adelshäusern verwirklicht.

Fakt: Nachdem Johannis von Beere von den Alkolythen ersthaft verletzt worden war, sprang er in einen sehr tiefen Schacht und kam dann in Dämonengestalt wieder hochgeflogen.
Bestätigt durch die Alkolythen.

Fakt: Johannis von Beere und der an ihn gebundene Dämon wurden von den Alkolythen getötet und vom Dämonenkörper blieb nur Asche übrig.
Bestätigt durch die Alkolythen.

Fakt: Der Seelenstein mit dem extrem mächtigen Dämonen konnte in der Eldarbasis nicht aufgespürt werden.
Bestätigt durch die Alkolythen.
Vorstellung - [RC] Michael Kapchak I - [SR] Schatten-Spieler 3 Grey Ronin (RIP) - [SR] Zeit des Erwachens Bruder Thaddäus - [SR] Cyberpiraten Amroth Schaluppe [SW] - Zeitwächter Maurice Veldt - [HoE] Michael Kapchak V - [AoR] Aaron Telvar
Antworten

Zurück zu „Gerüchteküche“