Die Dunkelheit kehrt zurück

Ankündigungen neuer Projekte
Cryne

Re: Die Dunkelheit kehrt zurück

Beitrag von Cryne » Mo 21. Mai 2012, 12:06

Mir ist übrigens grade unterwegs noch eingefallen, daß für Dich vielleicht auch noch ein Blick ins Midnight-Setting lohnen könnte.

(Iron Kingdoms und Midnight sind zwar für die 3.x erschienen, aber vielleicht sind es ja dennoch Ideenfundgruben oder lassen sich in ihren interessanten und brauchbaren Teilen leicht konvertieren....)


Licht als Element?!
Oh-ha. Das sieht mir nach einer interessanten Elementenlehre aus.
(... und erinnert mich irgendwie grade an Might'n'Magic ...)


Ich werde das jedenfalls mal weiterverfolgen und bin gespannt, wie Du es umsetzt.
(Außerdem interessiert mich natürlich der Fakt, wie es Dir gelingen wird, für dieses System den Hack'n'Slay-Anteil zu minimieren. Schließlich erschien mir in der 4. Edition alles noch mehr auf den Kampf optimiert, als schon in den Editionen davor....)

Knut
Beiträge: 4169
Registriert: Di 20. Feb 2007, 18:26
Kontaktdaten:

Re: Die Dunkelheit kehrt zurück

Beitrag von Knut » Mo 4. Jun 2012, 18:35

Für mich hört sich der Hintergrund auch interessant an.
Leider habe ich diesmal am 16.06. keine Zeit. In Zukunft würde ich allerdings gern mitspielen. Mich stört allerdings massiv die Möglichkeit des Selbstbaus und die vielen verschiedenen Bücher auf die zurückgegriffen werden kann.
Da ist der Profi im Vorteil und der Laie bleibt auf der Strecke. Regeldiskussionen sind vorprogrammiert,
der DenglischWirrwarr steigt und die gleichen Grundbedingungen einer Community sind leider nicht gegeben.
Abschreckend für Neulinge und Quereinsteiger - da würde ich noch mal drüber nachdenken.
Könnten übrigens die Archetypen etwas weniger Stereotyp sein? Ich will nicht zum x-ten mal den saufenden, knurrigen und harten Zwerg erleben. Da hätte ich in der Auswahl gern mal etwas dabei, was vom Fantasy Klischee abweicht.

Marcel
Beiträge: 1423
Registriert: So 9. Dez 2007, 10:36
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Die Dunkelheit kehrt zurück

Beitrag von Marcel » Mo 4. Jun 2012, 21:57

Danke für die konstruktive Kritik, Knut.
Die vorgefertigten Charakteren sind tatsächlich etwas zu archetypisch. Ich werde da etwas abändern.
Zum Thema des erlaubten Inhalts und des erschaffens der Charaktere ist zu sagen, dass es ein schwieriges Thema ist. Wenn ich nur Charaktere vorgebe, fühlen sich Leute übergangen, die vielleicht was ausprobieren wollten. Wenn ich sage nur selbst erstellt, fallen die Neu- und Quereinsteiger weg. Deswegen sage ich, dass beides erlaubt ist. Ich habe mit den Themen nen großen Komplex schon rausgenommen, ich überlege sogar noch zwei weitere Kraftgruppen vorerst rauszunehmen. Den Mönch und sämtliche Charaktere mit den "Primal" (Barbaren, Druiden, etc.) Schlüsselwort.
Ich habe ja eh überlegt, dass die Gruppe erstmal nur eine handvoll Möglichkeiten hat (siehe Rassen).
Auch überprüfe ich jeden Charakter, ich möchte betonen, dass mein Hauptziel auf Rollenspiel und Interaktion liegt. Wer nur kommt, um zu powergamen oder zu schlachten, ist fehl an Platz und bei Regeldiskussionen habe ich das letzte Wort.
Wenn ich einen Charakter nicht zulasse, dann passiert das nicht ohne Grund.
Wer eine Ausnahme haben will und einen Charakter spielen, der nach den Regeln nicht zugelassen ist und mich vom Gegenteil überzeugt, dass er diesen Charakter unbedingt spielen muss, muss damit rechnen, dass wenn es der Umwelt gewiss wird, was der Charakter ist, diese nicht freundlich reagiert.
Monsterrassen, Dunkelelfen etc. gelten als böse und werden beim erkennen eigentlich sofort angegriffen oder die Stadtwache wird gerufen.
[Vorstellung]
[ED-6] Orianthes (Obsidianer Läuterer)
[Splittermond] Jarren (Selenischer Glaubenskrieger)
[Shadowrun - ADL 2069] Roque (Troll Straßensamurai)

Søren

Re: Die Dunkelheit kehrt zurück

Beitrag von Søren » Di 5. Jun 2012, 21:13

Ich habe grade über das was Knut sagte nachgedacht und frage mich, ob Du diese Situation nicht einfach lösen kannst, indem Du eine (oder mehrere) Bausessions anbietest.
Also als Special mit einem oder mehreren Spielern und der ultimativen Möglichkeit von einem D&D.4-Nerd die nötigen Regelfuchser-Informationen zu bekommen und dennoch den absolut persönlichen Charakter entwickeln zu können.
Das wäre dann den MinMaxern ebenbürtig und man hätte auch den Spaß einer typischen D&D-Runde, nämlich die Charakteroptimierung. 8)

Marcel
Beiträge: 1423
Registriert: So 9. Dez 2007, 10:36
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Die Dunkelheit kehrt zurück

Beitrag von Marcel » Sa 9. Jun 2012, 12:17

Die Idee mit den Bausessions finde ich sehr schön, Søren und würde sie auch so aufgreiffen, wer Interesse hat.
Wer einen Charakter mit mir aufbauen will, soll sich zwecks Terminabstimmung bei mir melden.
[Vorstellung]
[ED-6] Orianthes (Obsidianer Läuterer)
[Splittermond] Jarren (Selenischer Glaubenskrieger)
[Shadowrun - ADL 2069] Roque (Troll Straßensamurai)

Antworten

Zurück zu „Demnächst in der Burg“