Burg-Con 2018 ... 2019 leider wohl doch nicht statt ! ! !

Burg-Con, Sonnencon und Co

Moderator: Spielleiter

Hvaldan
Beiträge: 75
Registriert: Di 16. Okt 2007, 19:11
Wohnort: vorhanden

Re: Burg-Con 2018 ... fällt aus?

Beitrag von Hvaldan » Sa 27. Jan 2018, 23:37

Es gibt vielleicht keinen Burg-Con dieses Jahr, was jedoch nicht heissen muss, dass der GRT auch ausfallen muss.
Wieviel Raum nimmt denn die RegVor genau in Beschlag? Wieviele Teams spielen denn da? Wird die ganze Burg in Beschlag genommen? Sind alle Räume besetzt?

Knut
Beiträge: 4169
Registriert: Di 20. Feb 2007, 18:26
Kontaktdaten:

Re: Burg-Con 2018 ... fällt aus?

Beitrag von Knut » So 28. Jan 2018, 08:49

Hvaldan hat geschrieben:Es gibt vielleicht keinen Burg-Con dieses Jahr, was jedoch nicht heissen muss, dass der GRT auch ausfallen muss.
Wieviel Raum nimmt denn die RegVor genau in Beschlag? Wieviele Teams spielen denn da? Wird die ganze Burg in Beschlag genommen? Sind alle Räume besetzt?
Nein, das ist aus diversen Gründen leider nicht möglich.

Secie
Beiträge: 1728
Registriert: Fr 18. Sep 2009, 16:09
Wohnort: Berlin Rudow
Kontaktdaten:

Re: Burg-Con 2018 ... fällt aus?

Beitrag von Secie » So 28. Jan 2018, 18:13

Nun melde ich mich auch mal zu Wort.

Ben hat es schon ganz richtig ausgedrückt, seit Burgcon 2014 hat das Team von dort versucht wieder eine Burgcon machen zu dürfen, allerdings wurden wir jedes Jahr auf's Neue nicht gehört.
Natürlich haben wir uns auch für 2018 beworben und Ben war das Sprachrohr zum und beim Vorstand.

Das Ergebnis ist also als nicht das niemand einen Burgcon machen wollte sondern... Naja macht euch euer eigenes Bild und nutzt dieses Jahr den einzigen, Entschuldigung größten Con Berlins der gewissenhaft von unserem Vorstand organisiert wird.
Hausverbot ?! woher soll ich den wissen das man beim Paintball niemanden Messern darf ???

Mut ist der Zauber, der Träume wahr werden lässt

Christian
Beiträge: 1479
Registriert: Fr 9. Mär 2007, 15:12
Wohnort: Berlin - Kreuzberg

Re: Burg-Con 2018 ... fällt aus?

Beitrag von Christian » Mo 29. Jan 2018, 11:43

Hm, ich denk grade drüber nach, welche Optionen im Raum stehen:
* Burg-Con 2018 im Herbst oder gar Winter
* Kein Burg-Con 2018, aber dafür jetzt ein Team bilden für einen Frühlings-Burg-Con 2019
* ... ne, ich glaub, das sind die beiden Optionen, oder?
Soll ich dann mal einen Nexus-Mitgliedsantrag aus dem Internet ziehen und mich beim Vorstand bewerben?
:P
• • • Spielleiter • Autor (http://christiankathan.blogspot.com) • • •

Knut
Beiträge: 4169
Registriert: Di 20. Feb 2007, 18:26
Kontaktdaten:

Re: Burg-Con 2018 ... fällt aus?

Beitrag von Knut » Mo 29. Jan 2018, 11:52

Christian hat geschrieben:Hm, ich denk grade drüber nach, welche Optionen im Raum stehen:
* Burg-Con 2018 im Herbst oder gar Winter
* Kein Burg-Con 2018, aber dafür jetzt ein Team bilden für einen Frühlings-Burg-Con 2019
* ... ne, ich glaub, das sind die beiden Optionen, oder?
Soll ich dann mal einen Nexus-Mitgliedsantrag aus dem Internet ziehen und mich beim Vorstand bewerben?
:P
Wie bereits von Ben erklärt wurde, wäre das wohl nicht notwendig, wenn Du ein Nexus Mitglied mit in das Boot holst (Mitgliedsantrag).
Mir würde eine Burg Con im Herbst schon gefallen, weil schließlich die Odyssee aus dem Herbst nicht mehr existiert.
Vielleicht aber zu voreilig und besser sicherer für 2019 planen.

Kevin
Beiträge: 167
Registriert: So 26. Okt 2014, 15:16
Wohnort: Berlin

Re: Burg-Con 2018 ... fällt aus?

Beitrag von Kevin » Mo 29. Jan 2018, 15:43

Das ganze drum herum um den BurgCon 2018 und den Vorstand habe ich ganz gut mitverfolgt. Ich finde es sehr schade, dass der momentane Vorstand die Burg und den BurgCon so sehr fallen lässt.
Es gibt ein eindeutiges Interesse am BurgCon und an Spiel in der Burg, jedoch wird beides zu wenig gefördert.
Lieber wird auf den "beliebten" Sonnen Con gesetzt, welcher nicht so erfolgreich ist und war wie der Burg Con. Trotz Förderung der Stadt Berlin/Spandau.

Das der Burg Con ein Riegel vorgeschoben wird mit "bitte gebt uns ein Konzept" macht wenig Sinn. Die letzten erfolgreichen Burg Cons standen unter einem einfachen Konzept, einer Einkaufsliste und Werbung. Und für einen Rollenspiel Con brauch es einfach nicht mehr. Und wie Ben schon sagte, wird ja auch niemanden das Konzept des Sonnencons gezeigt.

Ich hätte aufjedenfall gern einen BurgCon. Ob nun 2018 oder 19 ist für mich da weniger relevant. Ich bin auch gern bei der Orga oder als Helfer dabei.

Ich denke der Vorstand sollte sich auch mal an dieser Stelle zu dem Thema äußern!
Elfen essen auch Fleisch! Ja..., Fruchtfleisch.

Ben
Beiträge: 5083
Registriert: Fr 16. Feb 2007, 14:39
Wohnort: Tempelhof

Re: Burg-Con 2018 ... fällt aus?

Beitrag von Ben » Mo 29. Jan 2018, 18:29

Ich will mal ein paar Dinge klar stellen:
Ich kritisiere an meinen Vorstandskollegen, dass ich nie ein Konzept des SonnenCons bekommen habe, trotz nachfragen.
Ich kritisiere, dass zunehmend bürokratische Hürden eingeführt werden, die abschrecken.

Ich kritisiere nicht, dass sie sich nicht ausreichend um die Burg kümmern. Denn mal ehrlich: Was soll man denn hier fördern? Die letzten beiden Burg-Cons waren nur schwach besucht, Spiel-in-der-Burg ist nahezu tot und immer mehr Alteingesessene ziehen sich zurück.

Es ist NICHT die Aufgabe des Vorstands, den Burg-Con zu organisieren!
Es ist Aufgabe des Vorstands, die Projektgruppe Burg-Con zu unterstützen. Doch dafür muss diese erstmal existieren.
Es ist Aufgabe der Mitglieder, den Con auf die Beine zu stellen.

Ich habe das eine oder andere Mal mit Secie und Kevin darüber gesprochen den Con zu machen, Ja. Aber mehr als das ist nie bei rausgekommen.
Von anderer Seite kam noch weniger - Gar Nix.

Ja, Teile des Vorstands und des ganzen Vereins sind nur zur Unterstützung des SonnenCons eingetreten. Natürlich sind die mehr an der Unterstützung ihres Projekts interessiert. Aber seid ihr das nicht auch? Wer von euch war denn in den letzten Jahren überhaupt auf dem SonnenCon?
Dem Verein muss langsam klar werden, dass der Nexus nicht nur Burg-Con oder SonnenCon ist, sondern BEIDES.
Stattdessen wird sich aber zurückgelehnt und darüber beschwert, dass in der Burg nichts mehr passiert. Hier wird lieber munter das Feindbild Spandau gepflegt, denn es ist ja viel bequemer den bösen, bösen Vorstand die Schuld zu geben, wenn Veranstaltungen ausfallen, als selbst den Arsch hochzubekommen und wieder Aktivität in die Burg zu bringen.
Das geht grundsätzlich an alle, mich eingeschlossen, Spandau mit eingeschlossen, die Burg mit eingeschlossen.

Also tut euch zusammen. Versucht für den Herbst den Burg-Con auf die Beine zu stellen oder erst für 2019. Ich bin der Erste, der euch da unterstützt.
Aber macht was, statt nur rumzujammern und euch zu beschweren.
Das ist das Gute an der Absage: Einigen wird jetzt vielleicht mal klar, dass so ein Con nicht von alleine entsteht und dass wirklich etwas fehlt, wenn der Con ausfällt.
[Vorstellung], [ED]-[Spielleiter],

Knut
Beiträge: 4169
Registriert: Di 20. Feb 2007, 18:26
Kontaktdaten:

Re: Burg-Con 2018 ... fällt aus?

Beitrag von Knut » Di 30. Jan 2018, 08:40

Na dann - auf eine schöne Burg Con in 2018/2019!

Genug Interessenten der Organisation schein es zu geben - es kann losgehen!

Malenus
Beiträge: 161
Registriert: Mo 6. Jun 2016, 09:39
Wohnort: Königs Wusterhausen

Re: Burg-Con 2018 ... fällt aus?

Beitrag von Malenus » Di 30. Jan 2018, 16:16

Dann wäre jetzt die Zeit Terminvorschläge zu machen und mithilfe anzubieten.

Je nach Termin, Familiengeburtstage gehen vor, bin ich gerne im ersten Block zu helfen bereit.

Wenn noch Herbst 2018 würde ich
Ende September oder Anfang Oktober vorschlagen.

Christian
Beiträge: 1479
Registriert: Fr 9. Mär 2007, 15:12
Wohnort: Berlin - Kreuzberg

Re: Burg-Con 2018 ... fällt aus?

Beitrag von Christian » Do 1. Feb 2018, 09:22

Ich werde später meine Jahresplanung checken und dann Bescheid geben, welche Termine bei der Burg angefragt werden mögen.
• • • Spielleiter • Autor (http://christiankathan.blogspot.com) • • •

Antworten

Zurück zu „Conventions“