www.Spiel-in-der-Burg.de

Aktuelle Zeit: So 21. Okt 2018, 21:06

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 62 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr 11. Okt 2013, 12:27 
Ich möchte kurz anmerken, daß Fragebögen fast grundsätzlich positiv verfälscht sind. (Aus meiner Erfahrung mit Meinungsumfragen ...)

... und selbst ich würde in Betracht ziehen, zur nächsten Odyssee zu gehen, obwohl ich glaube, daß diese seit Jahren stirbt.
Zumindest würde ich hingehen, wenn zur selben Zeit nichts für mich Interessanteres ergibt, wie etwa Larp.
Aber die Odyssee kann auch kaum so schlecht sein, daß man sich stattdessen lieber langweilt und nichts tut.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 11. Okt 2013, 12:37 
Offline

Registriert: Mi 7. Mär 2012, 10:57
Beiträge: 1030
Wohnort: Berlin, Reinickendorf
Na dann möchte ich auch mal meinen Senf dazugeben...
1. Ich war ja nur am Samstag anwesend & da auch als Helfer. Also bin ich mit meiner mobilen Popcornverkaufsaktion durch die Räume gezogen & hab auch ansonsten recht neugierig bei vielen Gesprächen gelauscht & auch nachgefragt...
In den Pausen waren VIELE Aussagen wie "was ein scheiß war das grade bitte?" usw zu hören. Ich sah Spielrunden in denen die Spieler teilweise lieber unten an den Tresen kamen statt dort am Tisch das Erlebte zu verfolgen. Neu erfinden muss man meiner Meinung nach garnichts, Räder rollen, nur wenn die Achse scheiße ist rollen sie halt mistig. Qualität ist mMn der Schlüssel zum Erfolg... und daran fehlte es scheinbar an VIELEN Ecken, zumindest so habe ich es gehört & auch empfunden.

_________________
The tiger & the lion may be more powerful... but the Wolf does not perform in the circus!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 11. Okt 2013, 12:51 
Offline

Registriert: Di 20. Feb 2007, 18:26
Beiträge: 4161
Mangelnde Qualität ist sicher ein Problem aber eine Daseinsberechtigung neben dem inzwischen meiner Meinung nach deutlich besserem Burg Con sollte es schon geben und da ist Independent allein wohl nicht mehr ausreichend.
Benötigt man also 2 Cons im Jahr in Berlin?

_________________
Vorstellung
Ludokratie - Die Herrschaft des Spielenden


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 11. Okt 2013, 13:03 
Ja, zwei Cons pro sollten es schon sein.
Aber es muß nicht der Nexus oder die Burg sein, die es zweimal im Jahr ausrichtet.
Ein Nexus-Con pro Jahr könnte zu einer höheren Qualität der Con führen.

Vielleicht könnte man ja die neuen Illusionisten dazu begeistern, den zweiten Con des Jahres auszurichten ...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 11. Okt 2013, 13:21 
Offline

Registriert: Di 20. Feb 2007, 18:26
Beiträge: 4161
Søren hat geschrieben:
Ja, zwei Cons pro sollten es schon sein.
Aber es muß nicht der Nexus oder die Burg sein, die es zweimal im Jahr ausrichtet.
Ein Nexus-Con pro Jahr könnte zu einer höheren Qualität der Con führen.

Vielleicht könnte man ja die neuen Illusionisten dazu begeistern, den zweiten Con des Jahres auszurichten ...


Heißen die jetzt nicht Irrlicht e.V. ? Finde ich jedenfalls eine gute Idee.

_________________
Vorstellung
Ludokratie - Die Herrschaft des Spielenden


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 11. Okt 2013, 13:25 
Offline

Registriert: So 10. Jul 2011, 11:14
Beiträge: 93
Ich möchte mich als Fernbleibender nur kurz zu Wort melden. Ein Punkt, der mir schon in der Vorbereitungsphase eher weniger gefallen hat, war die Art wie die Odyssee als "Indiependent"-Con inszeniert wurde. Das finde ich verfälschend und unzutreffend.

Die Odyssee war zuerst ein Auslagerungs-con und hat erst mit der Zeit einen eigenen Charakter entwickelt. Aber eben nicht als "Indie"-Con (auch wenn diese Art der reduktiven Darstellung bequem ist), sondern als Con abseits der drei großen Systeme. Das hat nichts mit Indie-RPGs, PDFs oder sonstwas zu tun. ALLES was nicht D&D, Shadowrun oder DSA war, ist explizit gern gesehen gewesen auf der Odyssee. Das ist alles von Savage Worlds, Traveller, Pathfinder, Dungeonslayers bis hin zu Vampire, Cthulhu oder Gurps.

Das auf Indie und PDF-Rollenspiele runterzubrechen, die man schnell zu Hause spielen kann, halte ich für unüberlegt und einen Irrtum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 11. Okt 2013, 13:34 
Offline

Registriert: Di 20. Feb 2007, 18:26
Beiträge: 4161
In den Anfängen waren aber die Leute von Projekt Odyssee vertreten also mit starker Orientierung zum Selbstbau.
Der Indie-Con wird schon sehr lange so zelebriert, das ist keine Erfindung der letzten Jahre.
Gerade aber dieses rudimentäre Konzept des Banns der großen 3 ist doch inzwischen völlig unnötig geworden.
Ich würde keinen Ansturm von D&D, Shadowrun & DSA auf der Odyssee erwarten, selbst wenn es eine Freigabe gäbe.
Trotz Aufforderung sind diese Systeme nicht einmal stark auf dem Burg Con vertreten.
Wir spielen Alles außer nWoD & WoD wäre ein genau so gutes oder eher schlechtes Konzept.
Ausschluss ist nicht gerade ein positiv besetztes Wort.

_________________
Vorstellung
Ludokratie - Die Herrschaft des Spielenden


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 11. Okt 2013, 14:08 
Offline

Registriert: So 10. Jul 2011, 11:14
Beiträge: 93
Knut, ich glaube du verstehst die Gründe für diese Auswahl falsch. Es geht seit Jahren nicht mehr darum Platz für "kleinere" Systeme zu schaffen. Darum ist ja auch die Darstellug der Odyssee als ein solcher Con so irreführend. Es geht darum die ersten Assoziationen beim Begriff "Rollenspiel" aufzuheben und eben andere Systeme ins Gedächtnis zu rufen.

Daher ist es egal ob es einen Ansturm an DS8A, D&D oder SR gibt. Es geht allein darum die "anderen" Rollenspiele im Angebot zu haben. Das gibt der Odyssee Charakter und das macht sie als Veranstaltung einzigartig. Die ganzen Folgeeffekte brauch ich hier nicht auflisten aber sie sind der Hauptgrund weshalb ich die Odyssee für wichtig halte.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 11. Okt 2013, 14:10 
Ich möchte einmal darauf hinweisen, daß ich es nicht sehr fair finde, daß ich meine D&D.1-Nostalgie-Runde nicht abhalten durfte, aber Pathfinder selbst ebenfalls DAS bessere D&D-System ist ... :evil:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 11. Okt 2013, 14:30 
Offline

Registriert: Di 20. Feb 2007, 18:26
Beiträge: 4161
Georgios, das hat mir bisher noch Niemand so verkauft.
Das sehe ich aber auch ehe als Sichtweise. Ich schließe also nicht aus, sondern präsentiere was es sonst noch so gibt?

_________________
Vorstellung
Ludokratie - Die Herrschaft des Spielenden


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 62 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Betrieben mit
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de