Einschlag in jovianischem Raum.

Ingamebereich für Spaß zwischen den Runden

Moderator: Holly

Antworten
Holly
Beiträge: 442
Registriert: Do 12. Apr 2007, 08:35

Spock hat geschrieben:Hallo Kollegas,

seit einigen Tagen trudeln Meldungen durch das Sonnensystem, dass es auf Io einen bedeutenden Einschlag eines stelaren Objektes gegeben hat. Ob es sich dabei um einen Meteoriden, Raumschrott oder um einen aktiven Angriff gehandelt hat ist aus den Meldungen nicht zu entnehmen. Paul, der aufgebrochen war um unsere Genoss_Innen von Io zu retten, ist augenscheinlich mit Y, Samus und Boulder von Io entkommen. Sie befinden sich in einem Antimateriekurrierschiff und sind unterwegs nach Hause. Genaueres hab ich aber auch noch nicht gehört. Vor allem ist unklar, wie es Yedediah und Cpt.0 geht.
Die Funkverzögerung zu ihrem Schiff hält sich in Grenzen, so dass ich bald mit Nachrichten von ihnen rechne.

May you live long and prosper.
Dr. Black
Beiträge: 13
Registriert: Di 27. Nov 2012, 20:18

Missionsbericht, bitte nur im Kollektiv verbreiten. Schützt den Untergrund in der Jovianischen Junta!

Es ist, mithilfe unserer Genossen in der Junta, gelungen Y, Samus und Boulder zu finden und zu befreien. Von Cpt. Zero wurde der Corticalspeicher gerettet. Weiter wurden die Corticalspeicher von Yedidiah und ein Betafork von Dr. Pascal sichergestellt. Nach den Informationen des befreiten Teams besitzt Dr. Pascal ein Versteck auf Jumba Jammugo. Yedidiah und Dr. Pascal hatten sicher Kontakt mit Titanviren , der Rest des Teams möglicherweise auch. Ich bin Opfer eines Basiliskenhacks geworden.

Bei unserer Ankunft sollten entsprechende Vorsichtsmaßnamen getroffen werden.



Das Team befand sich wirklich im Maui Patera Rehabilitation Center auf Io. Kurz nach der Befreiung von Boulder, Samus und Y aus den Gefangenenquartieren schlug das kosmische Objekt auf Io ein. Glücklicherweise konnten wir die dadurch entstehenden Lavaströme umgehen und zum Komplex gelangen, in dem sich Yedidiah befand. Dieser Komplex war mit Titanviren infiziert! Es gelang Dr. Pascal zu besiegen und seinen Speicher zu sichern, sowie den Speicher von Yedidiah zu retten. Bei der Flucht erwies sich die Hilfe der Anarchisten in der Junta sehr wertvoll und wir konnten ein Kurierschiff des SCI befreien, um mit ihm fliehen zu können.

Diese Hilfe war sehr weitgehend, die Anarchisten in der Junta haben scheinbar weitgehende Sicherheitsfreigaben. Mir fallen allerdings noch weitere Gründe für die weitreichende Hilfe ein:

1. Die Geheimdienste der Junta haben uns unterstützt. Warum? Es gibt mehrere Möglichkeiten:

1.1 Um Dr. Pascal zu bekämpfen und die Titannanoviren einzudämmen. Aber warum haben sie uns entkommen lassen?
1.2 Um die Infektion zu den Anarchisten zu tragen. Ich halte dies für unwahrscheinlich.
1.3 Interne Machtkämpfe (oder ich habe keine Ahnung warum).

2. Die Hilfe kam von Infizierten um Dr. Pascal, wir sollen die Infektion zu den Anarchisten tragen.

Ich bin für Vorschläge zur Einordnung der Motive dankbar.

Paul
Antworten

Zurück zu „[EP] Auf verlorener Station“