St. Martin

Antworten
DerTom
Beiträge: 546
Registriert: Mi 21. Feb 2007, 15:37
Wohnort: Kreuzberg

St. Martin

Beitrag von DerTom » Di 15. Nov 2011, 12:53

St. Martin ist eine 12 Quaratkilometer große Insel der Bermudas. Auf ihr gibt es ein Gefängnis von Jaguar Sec. Inc. mit 300 - 400 Insassen und 150 Personal und eine Sojafarm von Aztec.
SPidB Vorstellung
[DS] Mad Mike
[SR] 2.GIG South Dacotha Bob
[SR] 3.GIG SL
[SR] 4.GIG SL
[SR] Zeit des Erwachens Adler Auge
[DSA] Der Braune Ritter
[Eclipse Phase] Y

Steven
Beiträge: 71
Registriert: Sa 14. Apr 2007, 18:05

Re: St. Martin

Beitrag von Steven » Mi 16. Nov 2011, 22:15

Das von Jaguar Sec. Inc. (nicht zu verwechseln mit den atzlanischen Ocelomeh Jaguar Guards) geschütze Gefängnis liegt direkt an der Küste. Drei Reihen Plaststahl-Zäune umgeben den Komplex und grenzen ihn zu den automatisch betriebenen Soy-Farmen im Hinterland ab. Zwischen den einzelnen Zaunreihen finden sich Sensortürme, Patrolienwege und Zwingeranlagen mit Barghesten.
Eine zum natürlicher Hafen ausgebaute Bucht ist von einer L-förmigen Mole vor der rauen See geschützt. Die Mole dient gleichsam als Pier für tiefgehende Schiffe, die nur hier St. Martin direkt anlaufen können, ist doch der ganze Küstengürtel gefährlich flach, voller Untiefen, Strömungen und Felsen. Der Hafen wird zusätzlich von einer massiven Bunkeranlage gedeckt, welche zugleich als Bootsbunker als auch als Trockendock für bis zu vier Patrolienboote dient. Weiterhin wird über eine Kommandozentrale im Bunker der seeseitige Zugang und Verkehr und um St. Martin überwacht, wo zu auch einige Unterwasserdronen im Hafenbecken bereit stehen.
Ein durch eine Sicherheitsschleuse vorliegender Bereich führt zum Haupthof des Gefängniskomplexes, dessen Haupteingang, ins Inselinnere weisend, durch ein schweres Tor mit automatischen Abwehrsystemen gesichert ist. Der Komplex wird von einem Kontrollturm überragt, der mit Sensoren bestückt ist und von dem aus auch Flugdrohnen gestartet werden können.
Die magisches Sicherheit, abgesehen von dauerhaft auf den Panzertüren befindlichen Watchern, wird von einer abgelegenen Zentrale gesteuert, die im Normalfall einige Luftgeister zur Überwachung und Abwehr im und über den Gefängniskomplex statinoiert haben.
Wie die momentane Situation sich darstellt, und wie der Gebäudekomplex in der Tiefe weiter aufgebaut ist kann nicht sicher erörtert werden, da es während der Befreiung von 2nd Leut. Tocoma zu massiver Beschädigung des Gefängnisses durch Explosion, Beschuß und Feuersbrand gekommen ist, die eine weitere Aufklärung erschwerte.
[SpiB] Steven [SR] La Petite

Antworten

Zurück zu „[SR] Orte“