www.Spiel-in-der-Burg.de

Aktuelle Zeit: Di 13. Nov 2018, 19:49

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Der Jungbrunnen
BeitragVerfasst: Di 11. Dez 2012, 01:21 
Offline

Registriert: Fr 16. Feb 2007, 14:39
Beiträge: 5078
Wohnort: Tempelhof
Hintergrund:

Einst, als die Welt jung war, herrschten die Götter über die Welt und es gab zahlreiche von ihnen. Den Göttern wurde langweilig und so schufen sie die Menschen, die Metamenschen und zahllose andere Kreaturen, die sie unterhalten sollten. Sie teilten die Welt untereinander auf und ließen ihre Schöpfungen gegeneinander kämpfen. Krieg und Chaos beherrschte die Welt.
Es gab jedoch eine Göttin, die das Mitgefühl lehrte, die für Geborgenheit und Heilung stand. Sie weinte über die Dunkelheit, die ihre Brüder und Schwestern über die Welt brachten und dort, wo ihre Tränen den Boden berührten, entstanden kleine Quellen, deren reines Wasser die Kraft hatte, jede Verletzung zu heilen und den Prozess des Alterns zu verlangsamen. Wer genug von dem Wasser trank, blieb ewig jung.
Bald schon erfuhren die Völker von diesem unglaublichen Schatz und wie es die Natur der Menschen ist, so bekriegten sie sich fortan um die Kontrolle über die Quellen. Eine Quelle nach der anderen wurde in diesem Wahnsinn verdorben und versiegte für immer. Nur die wenigen Anhänger der Göttin kannten die Standorte aller Quellen und als nur noch die beiden am schwersten zugänglichen Quellen geblieben war, beschlossen sie, deren Existenz für immer geheimzuhalten. Sie nutzten ihre Magie um beide Orte zu versiegeln, so daß sie nur mit einem verzauberten Anhänger, dem Symbol ihrer Göttin betretbar waren und ernannten ein junges Paar als Wächter.
Doch einige Jahre später als der Wächter eines Tages sein Versteck verließ, folgten ihm zwei Brüder aus der nahen Stadt dorthin zurück. Rücksichtslos überfielen sie ihn und stahlen den Anhänger, stießen den Wächter in eine tiefe Schlucht, wo dieser starb und öffneten dann das Versteck zum Jungbrunnen.
Durchaus gebildet, erkannten beide sofort den Wert ihrer Entdeckung. Sie überwältigten die Wächterin und fesselten sie. Dann wollten sie Unsterblichkeit erlangen, indem sie von dem Wasser tranken. Doch plötzlich gerieten beide in Streit, wer denn zuerst von dem Wasser trinken dürfe und wem die wunderschöne Wächterin gehören würde. Schließlich erschlug der ältere den jüngeren Bruder, füllte seinen Kelch und trank ihn in einem Zug aus.
Die Geschichte hat viele Namen für die beiden Brüder, doch Kain und Abel sind die bekanntesten unter ihnen.
Was Kain jedoch nicht bemerkte war die Tatsache, daß das Blut seines Bruders in die Quelle geflossen war und sie somit unrettbar verdarb. Durch Gewalt vergossenes Blut sorgt dafür, daß die Reinheit des Wassers verdirbt und die Quelle in wenigen Sekunden versiegt. Wer jedoch von diesem verdorbenen Wasser trinkt, erhält eine dunkle Version der Reinheit des Jungbrunnens. Kain alterte fortan nicht mehr, doch das Blut seines Bruders sorgte für den Fluch des Vampirismus. Er wurde zunehmend nachtaktiv und versteckte sich des Tags vor seiner Beute. So schuf er den Mythos, daß Vampire die Sonne fürchten, sie sie verbrennen würde. Und da in jener Zeit MYthen Macht hatten, wurde daraus über die Jahre eine Wahrheit.
Den Anhänger, der ihm Zugang zum Jungbrunnen gewährte, nahm er mit, doch die gefangene Wächterin ließ er zurück. Wenn ihm bewußt gewesen wäre, daß es noch eine zweite Quelle weit im Westen gab, die ihn von seinem Fluch heilen könnte, so hätte er sie bereits damals gesucht. So war der Anhänger lediglich ein altes Erinnerungsstück, daß er Jahre später verlor, als die Welt einmal mehr im Chaos versank. Er ließ sich in Rumänien nieder, bevor er als Lord Kensington nach England übersiedelte. Diese Geschichte soll Bram Stoker zur Geschichte vom Grafen Dracula inspiriert haben.
Die zurückgelassene Wächterin befreite sich bald und begann ihre endlose Suche nach dem Anhänger, denn nur mit ihm konnte sie den Ort des Jungbrunnens finden. Über die Jahre nahm sie verschiedene Identitäten an und folgte jedem noch so kleinen Hinweis auf den Anhänger, doch sie kam fast immer einen Schritt zu spät. So auch an jenem Tag, als sie erfuhr, daß sich der Anhänger im Besitz eines jungen spanischen Adligen befand, der gerade als sie in dessen Heimat eintraf, in die neue Welt jenseits des Ozeans aufgebrochen war. Eine Welt, in der sich die letzte noch verbleibende Quelle befand.
Der junge Mann gehörte zur Besatzung von Jose Maria Ponce de Leon und da die Eingeborenen das Symbol der alten Göttin wiedererkannten, konnte diese ihm den Ort zum Jungbrunnen zeigen. Er trank von der Quelle und nahm eine Pflanze mit sich, die vom Wasser des Jungbrunnens gekostet hatte. Doch auf der Rückfahrt nach Santo Domingo erlitt Jose Maria Ponce de Leon Schiffbruch auf einer Insel, wo er die Pflanze wieder einpflanzte.
Die Wächterin kam erneut zu spät. Festgesetzt in fernen Europa war es nicht einfach als Frau eine Überfahrt zu finden, schon gar nicht, von den Kolonien der Spanier in die kaum erforschten Inselregionen, wo sich der Jungbrunnen befand. Sie schaffte es kurz nachdem Ponce de Leon sein Ziel erreicht hatte, doch sie kam nicht zur Quelle.
Jahrhundertelang suchte sie ihn, jagte sie ihn und versuchte, ihm den Anhänger abzunehmen. Doch da er sie nie als Wächterin der Quelle erkannte, sondern nur als Diebin, versteckte er den Anhänger all die Jahre erfolgreich vor ihr.
Währenddessen gedieh die Pflanze in der Höhle immer weiter, doch die Spanier hatten bald von ihren angeblichen Wunderkräften gehört und suchten nach ihr. In ihrer Zerstörungswut badeten sie die Pflanze und deren Sprösslinge im Blut der Einheimischen, verdarben sie so rettungslos, gaben ihr vampirische Eigenschaften.

_________________
[Vorstellung], [ED]-[Spielleiter],


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Betrieben mit
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de