www.Spiel-in-der-Burg.de

Aktuelle Zeit: Do 13. Dez 2018, 21:52

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Wahrheit, Verlust und Reichtum
BeitragVerfasst: Do 3. Feb 2011, 03:20 
Offline

Registriert: Sa 11. Apr 2009, 16:53
Beiträge: 150
Oranor spürt, wie Mynbruje durch ihn hindurchfährt, als Zeichen seiner Gnade. "Ich danke dir, für deine Gnade", mehr vermag er im Augenblick des Glücks nicht sagen zu können...

Er geht zu den beiden: "Ja, du hast Recht, M'erquori, wir sollten sehen, dass die Gegenstände für die Gerechtigkeit verwenden sollten, die wir nur in Throal als Nächstes finden werden. Ich hoffe und bitte, dass ihr bald eure Freiheit von dem Dämonen wiedererhalten werdet und ich werde euch helfen so gut ich kann."

Oranor lächelt erst M'erquori und dann zu Alyssa freundlich zu und geht dann zum Fluss um sich kurz zu waschen und seine Sachen zu packen...immer noch erstaunt über M'erquoris Wutausbruch, den er so gut verstehen kann und ihm zeigt wie menschlich er eigentlich wirklich ist..."gut dass ich schon gebunden ist", denkt er sich, lächelt in sich hinein und füllt den Wasserschlauch am Fluss.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wahrheit, Verlust und Reichtum
BeitragVerfasst: So 6. Feb 2011, 03:01 
Offline

Registriert: Fr 18. Sep 2009, 16:09
Beiträge: 1728
Wohnort: Berlin Rudow
Oranor was habt ihr den da unten noch so schönes gefunden? Ich sehe Opal hat sich einen Teppich genommen was auch immer sie jetzt damit will. M'erquori trägt jetzt diesen Spiegel mit sich rum ich hoffe nur das er uns wirklich weiter hilft.

Sie schaut zu Oranor

Erzähl doch einfach mal die ganze Geschichte

_________________
Hausverbot ?! woher soll ich den wissen das man beim Paintball niemanden Messern darf ???

Mut ist der Zauber, der Träume wahr werden lässt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wahrheit, Verlust und Reichtum
BeitragVerfasst: So 6. Feb 2011, 23:26 
Offline

Registriert: Sa 11. Apr 2009, 16:53
Beiträge: 150
"Nun, ich sprach mit Nialle darüber, wo ihr gerade seid und was so einigermaßen passiert ist. Dann brach ich mit einigen Adepten auf zum Kloster. Unterwegs haben uns Trolle überfallen erst zwei oder drei, dass war noch in Ordnung mit denen sind wir fertig geworden, doch dann kamen noch ein Dutzend mehr und ein Häuptling dazu. Wir kämpften so lang es ging, einer starb bei dem heldenhaften Kampf, der Rest floh, nachdem ich es ihnen befohlen hatte."

"Die Trolle meinten, ich sollte aufgeben, aber ich sagte ihnen, dass die Gerechtigkeit auf meiner Seite war, dann geschah etwas Unvorstellbares." Oranor zieht das wunderschön gearbeitete Breitschwert raus "auf diese Worte hin, erschien das Schwert der Wahrheit in meiner Hand, zeitgleich schickte Mynbruje Todesboten aus, die die Trolle töteten. Ich war so erstaunt über das Vorgehen, dass ich vollkommen defensiv kämpfte, bis das Geschehene vorbei war. Schwer blutend habe ich noch einen Adepten eingeholt, bevor wir zum Kloster kamen."

Oranor trinkt ein wenig Wasser aus seinem Schlauch.

"Sinai begrüßte mich freundlich, während Opal in einem fast zornigen Ton von mir, den Beweis der Reinheit verlangte. Die Ereignisse immer noch verarbeitend, habe ich ihm gezeigt, dass ich nicht befleckt war. Der Abt erzählte uns von einem Tempel in der Nähe, wo ein Schlüssel zum Herzen der Helden sein sollte. Nach einem sehr belebenden Tee, der sofort alle Wunden schloss, sind wir mit den Dämonenjägern dorthin aufgebrochen, da dort viele Dämonenkonstrukte wie zum Beispiel Jehutras waren, die wir schnell vernichteten."

Oranor schaut, ob Alyssa noch zuhört und spricht weiter, "durch das Kaer kamen gingen wir Richtung Unendliche Treppe, die zu dem eigentlichen Tempel führen sollte, doch vor der Treppen waren Statuen von Helden, die uns erst den Weg verstellten. Ich bat die Statuen im Namen Mynbrujes Platz zu machen und sie stellten sich wieder an ihre Plätze. Hinter uns löste sich eine Steinlawine, die Opal, Sinai und mich von den anderen trennten und wir beschlossen nach erst nach oben zu gehen um zu sehen, dass uns hier nichts überrascht und überrascht waren wir dann schon, als wir sahen, was sich dort eingenistet hatte:

Eine Kreature mit einem Löwenkörper und die Köpfe eines Eisseglers, eines Drachen und eines Löwen hatte uns sehr zugesetzt, es war schon unglaublich wie zäh, diese Kreatur war, die uns mit den Eisnetzen, Drachenatem und Löwengebrüll zusetzte, von den Zähnen, mal ganz zu schweigen. Sinai war beschäftigt sich aus dem Eisnetz des Eisseglers zu befreien, während Opal und ich uns taktisch abwechselten. Einer kämpfte von uns defensiv, wenn es uns angriff und einer offensiv, wenn er nicht angegriffen wurde und mit einem taktischen Trick, mit dem es nicht rechnete, erschlugen wir sie in einem legendären Kampf.

"Wo ist bloß der Troubadour, wenn wir ihn brauchen", sagt Oranor schelmisch und lacht dabei herzlich, dass es Alyssa das Herz erhellt...

"Danach gingen wir nach um zu sehen, wo der Schlüssel ist."

"Oben an der Treppe sahen wir zwei Statuen, perfekt gearbeitet, doch wir ahnten, dass sie nicht behauen wurden...etwas Magisches ging hier vor.
Dann die Treppe, deren Treppenwände sich aufeinander zu bewegten um die Treppe komplett zu verschließen, so wir fast zerdrückt worden wären, dass erfuhr Opal als Erstes, als er auf eine Druckplatte trat, doch mit viel Glück und Mynbrujes Segen erreichten wir den Tempel unversehrt."

"Unten angekommen, sahen wir einen pechschwarzen Obsidianer namens Ja Kae-Rik, der ganz alleine unten war in einem übelst verseuchten Kaer, dass schon lange verlassen war. Er suchte auch nach dem Schlüssel und er schien vertrauenswürdig, deshalb suchten wir gemeinsam nach dem Schlüssel. In diesem Tempel wurde wohl Verjigorm verehrt, der Jäger der großen Drachen. Wir fanden verdorbene Dracheneier in einer der Alkoven im Tempel. Der Tempel wurde für die finstersten Zwecke benutzt und auch Blutmagie war wohl im Spiel.
Hinter dem Altar gab es eine Geheimtür, die uns zuvor im Kloster genannt wurde und wir fanden die Schätze, die du dann gesehen hast, auch den Schlüssel, dieses Kammer war magisch gesichert, aber Sinai konnte die Sicherung kurzzeitig lösen, damit wir die Schätze abtransportieren konnten und es war sehr viel."

Wieder trinkt Oranor ein wenig von dem Wasser...

"Opal suchte den Druckknopf für die Falle, während Sinai und ich unten warteten. Ja Kae-Rik wartete mit uns und nutzte die Gunst der Stunde: Meine Glieder wurden steif...wie Stein, während Sinai, wie er mir später erzählte in einen magischen Schlaf versetzt wurde. Opal kam runter und rüttelte Sinai wach, während Sinai mich entsteinerte, wofür ich ihm immer noch dankbar bin. Du errätst es sicher, er hat uns den Schlüssel gestohlen, aber er kam nicht an Opal vorbei, also war er noch unten. Wir suchten und suchten ihn konnten ihn aber nicht finden und weil wir alle suchten, entkam er schließlich doch, weil wir die Treppe nicht mehr im Blick hatten. Sinai fiel ein typischer Elementaristenzauber ein um sich in Stein zu verstecken, also waren wir in dem Moment machtlos und er entkam."

Alyssa kann die leichte Resignation in Oranor's Gesicht erkennen.

"Die Dämonenjäger räumten irgendwann mit den Steinen auf, so dass wir alles aus dem Tempel bergen konnten, der Raum war astral rein und deshalb sind die Gegenstände auch rein, die wir mitgebracht haben. Zu guter Letzt haben die Dämonenjäger die Eier zerstört und alles vernichtet, was im Tempel noch verdorben war und wir sind dann so schnell wie möglich aus dem Tempel rausgegangen, denn sie fürchteten die Rache Verjigorms."

"Wir kamen zum Kloster zurück und den Rest...kennst du ja"

Oranor zieht etwas aus dem Rücksack: "Ich habe die Schuppenrüstung gefunden, die wohl Venna's Rüstung ist, sie ist legendär und ich werde mich ein wenig mit ihr beschäftigen, die Amulette und Ringe sind einfache Fadengegenstände, nichts desto trotz nützlich.

Der Teppich war unten, der Spiegel der sehr mächtig ist, und natürlich Schwerter, Äxte und einen Hammer und auch Rüstungen. Mir reichte der Schuppenpanzer, ein Amulett und ein Ring, schau einfach selbst in die Schatzkiste, ich bin sicher, da gibt es sicher etwas was dir gut steht."

"Alles in allem, waren wir erfolgreich, auch wenn Ja Kae-Rik entkommen ist, wollen wir sehen, dass wir euch von eurem Dämon erlösen, damit ihr wieder frei seid und das Unrecht getilgt wird."


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Betrieben mit
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de