www.Spiel-in-der-Burg.de

Aktuelle Zeit: So 18. Nov 2018, 18:05

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]




Antwort erstellen
Benutzername:
Betreff:
Nachrichtentext:
 

Smilies
:D :) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: ;) :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:
Schriftgröße:
Schriftfarbe
Optionen:
BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist eingeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet
BBCode ausschalten
Smilies ausschalten
URLs nicht automatisch verlinken
Frage
Was ist der zweithöchste Wert eines vierseitigen Würfels?:
Diese Frage dient dazu, das automatisierte Versenden von Formularen durch Spam-Bots zu verhindern.
   

Die letzten Beiträge des Themas - Veranstaltungen?
Autor Nachricht
  Betreff des Beitrags:  Re: Veranstaltungen?  Mit Zitat antworten
Es gibt eine Benutzergruppe Nexus. Die Mitglieder kann jeder Angemeldete in seinem Persönlichen Bereich unter Benutzergruppen einsehen. Ich kann die aber auch mal unten im Forum bei Ansprechpartner und PG SpiB hinzufügen.

Der Gast-Account ist in weiten Teilen des Forums deaktiviert.
Hier im Support geht es auch um technische Schwierigkeiten und wenn man sich nicht im Forum anmelden kann, ist es ganz sinnvoll als Gast posten zu können.
Gäste können ansonsten nur im Termine-Bereich schreiben, damit sich hier niemand anmelden muss, um an den Spielrunden teilzunehmen.

Das Problem bei den Mini-Cons ist, dass wir für diese die Wohnung benötigen. Wir dürfen diese nutzen, wenn sie frei ist. Für die Mini-Cons müssen wir diese aber bei der Burg beantragen um sicherzustellen, dass sie frei ist. Wir können nicht von der Burg erwarten, dass sie jeden Monat ein Wochenende darauf verzichtet, die Wohnung zu vermieten (und damit Einnahmen verliert), damit wir Mini-Cons durchführen können.
Beitrag Verfasst: Sa 7. Apr 2018, 11:39
  Betreff des Beitrags:  Re: Veranstaltungen?  Mit Zitat antworten
Die Schwierigkeit ist wohl, zu erkennen, wer alles für den Nexus steht, wenn er Partei für diesen ergreift.
Ich habe ich nämlich nicht über die Mitglieder informiert - was wohl auch dem Datenschutz unterliegen sollte.

Dem Zeromant würde ich empfehlen, über Facebook zu suchen.

Dem Nexus möchte ich empfehlen, das Vorhaben aus einem anderen Thema umzusetzen und dieses Forum hier abzureißen und zu ersetzen und dabei die Funktionen so einzustellen, wie es für den Nexus am zuträglichsten ist, wie etwa a) eine Kenntlichmachung, wer Nexusmitglied ist oder b) die Gastfunktion zu deaktivieren (die scheint nämlich nicht beliebt zu sein, wird aber dennoch weiterhin zur Verfügung gestellt) oder c) irgendwas.

Dem Projekt Spiel-in-der-Burg würde ich noch empfehlen, auf eine Veranstaltung pro Monat im Mini-Con-Format zu reduzieren, bis es wieder besser läuft, denn es wird ja genau das mehrfach als "DIE Veranstaltungsform der Wahl" dargestellt.
Beitrag Verfasst: Sa 7. Apr 2018, 02:41
  Betreff des Beitrags:  Re: Veranstaltungen?  Mit Zitat antworten
Zeromant hat geschrieben:
Wie auch immer, für mich ist das Thema durch. Wenn Ihr nicht wieder davon anfangt, werde ich es auch nicht mehr tun. Ich habe aufgegeben. Ihr habt sozusagen "gewonnen" - eigentlich haben wir ja beide verloren, weil Ihr nicht verstehen wollt, dass meine Kritik kein Angriff war, aber sei's drum. Wenn Ihr Euch dadurch besser fühlt, betrachtet Euch als Sieger. Ein weiteres Nachtreten (das Marks Post aus meiner Sicht größtenteils darstellt) ist nicht notwendig.


Lieber Zeromant,

ich möchte anmerken, dass Marks Post kein Nachtreten durch "den Nexus-Vorstand", durch "den Nexus-Verein", durch "das Projekts spiel-in-der-burg" oder gar "von uns allen" ist. Marks Post ist seine Meinungsäußerung. Deine Verallgemeinerung ist nicht hilfreich.

Liebe Grüße

Christian
Beitrag Verfasst: Fr 6. Apr 2018, 14:45
  Betreff des Beitrags:  Re: Veranstaltungen?  Mit Zitat antworten
Mark hat geschrieben:
Werter Zeromant,

ich möchte lieber hier antworten, bevor der Anmeldethread weiter mit derlei Dingen zugespamt wird, und auch nicht das Medium PN wählen da diese Antwort doch mMn sichtbar sein sollte.

Seit mittlerweile 2 Tagen erheiterst du mir meinen Morgenkaffee mit dem was du hier geschrieben hast bzw. erwartest.
Zum einen prangerst du die bestehenden Gegebenheiten an, zum anderen (ja, was eigentlich?) legst du deine Erwartungen bzw. wie es sich liest Forderungen (!) offen.

Zuerst, in einem Forum wie diesem; welches nun wirklich nicht kompliziert ist; findest du die richtigen threads nicht... wer ist daran Schuld? Na, der Nexus! Blöd auch das hierfür kein Infotelefon eingerichtet wurd (übrigens... dieser Punkt ist mein ganz persönliches Highlight deiner Wortsuppe). Dann hängst du dich an Kleinigkeiten innerhalb erstellter Runden auf (wenn schon wenig Runden da sind, ist es dann wichtig wo der Tempel nun liegt???).

Weiterhin schwelgst du in romantischer Verklärtheit in der Vergangenheit herum, prangerst nebenher noch einen anderen Verein an, dessen Gegendarstellung du lieber unkommentiert gelassen hast (vielleicht auch besser so, scheinst dort einen sehr guten Eindruck hinterlassen zu haben).

Meine wirklich ernstgemeinte Frage wäre: Was genau erwartest du dir von all dem? Jeder, der dir anfangs vielleicht noch wohlgesonnen war dürfte sich dadurch nur noch verbal angegriffen fühlen, der Rest wahrscheinlich peinlich berührt bis erheitert.

Ich möchte nicht weiter ins Detail gehen, aber... ich war an der Invictus - Runde ansich auch interessiert, allerdings möchte ich nach diesen Dingen nicht mit dir an einem Tisch sitzen... Willkommen in 2018, wo das Internet echt (ja, es kann einen handgeschriebenen Brief ersetzen!) allgegenwärtig geworden ist, der extra eingestellte Nexus Callcenter Agent an der Infoline eingeschlafen ist ABER (Fluch oder Segen) verbitterte Jammerlappen stets eine Plattform besitzen um das Wörtchen aber exzessiv zu nutzen.

In diesem Sinne, ich bin sicher die hier noch anwesenden SL's werden dich mit Anfragen überhäufen, da du für jede Runde sicherlich eine Bereicherung bist.

Gruß Mark


Was für ein schönes Beispiel dafür, das zu lesen, was man lesen will, und nicht das, was wirklich geschrieben wurde. Ist mir unterdessen aber auch egal.

Aber da Du erstaunlicherweise bemängelt hast, dass ich die "Gegendarstellung" von Irrlicht unkommentiert gelassen habe (ich hatte ganz absichtlich dieses Thema nicht endlos auswalzen wollen, aber das ist Dir ja offensichtlich auch wieder nicht recht), werde ich zu Deinem Post dann mal doch wieder eine Gegendarstellung verfassen: In der "Gegendarstellung" von Irrlicht steht zu 95% das Gleiche wie das, was ich geschrieben habe, nur anders formuliert. Wegen der restlichen 5% (ob man dort nur für einen Monat rasch mal eintreten könne - kann man nicht, das lässt sich in der Satzung nachlesen) wollte ich keine Gegen-Gegendarstellung verfassen. Wenn Du weitere grundlegende Unterschiede bemerkt zu haben glaubst, liegt es daran, dass Du offenbar sehr selektiv und oberflächlich liest. (Anders lässt sich auch nicht erklären, dass Du so auf diesem Info-Telefon herumreitest, das ich in einem Nebensatz erwähnt habe, und dessen Fehlen ich ganz gewiss nicht bemängelt habe.)

Die Frage, was ich erwarte, werde ich nicht ein weiteres Mal beantworten. Das steht nämlich alles in der "Wortsuppe", die ich bereits in dieses Forum geschrieben habe, aber offenbar an den Stellen, die Du beim Lesen ausgelassen hast.

Wenn Du sagst, nach all dem was ich geschrieben habe, wolle keiner Eurer Spielleiter mehr mit mir spielen, ist das natürlich eine sehr verallgemeinernde Aussage von dem was Du empfindest auf "alle", aber es trifft nicht allzu weit am Kern der Sache vorbei. Es gilt jedoch auch anders herum: Nach all dem, wie auf meine Posts reagiert wurde, glaube ich auch nicht mehr daran, dass ich auf diesem Weg Leute finden werde, mit denen ich spielen wollte. Den Versuch war es trotzdem wert.

Weiterhin war es mir auch den Versuch wert (es ist ja schließlich meine Zeit) die Probleme, die Euer Verein damit hat, neue Mitspieler zu finden zu benennen. Die Chance, dass bei jemandem dadurch ein Aha-Effekt einsetzt war zwar nicht besonders groß, aber auch nicht null. Und da ich mich in dieses Forum (in dem ich die richtigen Threads übrigens deswegen nicht finde, weil sie gar nicht existieren) einigermaßen intensiv eingelesen habe, weiß ich, dass ich mit meinen Kritikpunkten auch keineswegs alleine dastehe - andere haben aber eben längst resigniert, und viele sind sogar ausgetreten.

Witzigerweise wurde mir als Grund dafür, dass Eure Spielrunden immer weniger werden und immer seltener stattfinden, mehrfach gesagt, dass das an Spielern liege, mit denen andere nicht zusammenspielen wollen, während andere bemängeln, dass es zu wenige Spielleiter gäbe. Und weißt Du was, Mark: Das kann nicht an mir liegen, der ja bis vor Kurzem absolut gar nichts mit Euch zu tun hatte! Das muss (per Definition) an Euch liegen! Es liest sich jetzt natürlich unheimlich vernichtend, dass niemand für mich leiten wolle, weil ich mit meiner Kritik so nerve - aber mit meiner Kritik habe ich Euch ja genervt, weil Ihr ja bereits Probleme damit habt, dass Spielrunden stattfinden, und weil ich diese Probleme persönlich erlebt habe!

Ich habe übrigens überhaupt keine Schwierigkeiten damit, dass Leute mit mir spielen wollen, sobald ich diese Leute erst einmal persönlich kennengelernt habe, was glücklicherweise auf vielerlei andere Arten in Berlin immer noch möglich ist - nur halt über Nexus nicht. Dass ich ausgerechnet über Berlins ältesten und ehemals größten Rollenspielverein keine gleichgesinnten Mitspieler finden kann, ist ja genau das Unding, welches ich anprangere.

Und was Ihr einfach nicht begreifen wollt ist, dass das in erster Linie EUER Problem ist, nicht meins! Ich bin zwar enttäuscht und unterdessen auch frustriert, dass Nexus sich nicht als der einfache Weg zur Kontaktaufnahme erwiesen hat, der er früher einmal war, aber ich habe andere Wege gefunden. Ihr hingegen befindet Euch in einem dramatischen Niedergang mit massivem Mitgliederschwund und immer weniger stattfindenden Veranstaltungen. Woran ICH, Mark, um das noch einmal herauszustellen, NICHT schuld bin oder schuld sein kann! Das seid IHR, und ich habe mir für Euch die Finger wundgetippt um Euch zu erklären, woran das alles liegen kann, aber damit leider nicht den Bereich kritischer Reflexion erreicht, der sich irgendwo hinter Euren gekränkten Egos befinden muss.

Mit den Menschen, die ich bei Irrlicht persönlich kennengelernt habe, bin ich übrigens ebenfalls sehr gut klargekommen. Mein Problem mit Irrlicht ist lediglich (um das noch einmal deutlich herauszustellen), dass sie nur Spielrunden mit Teilnehmern fördern, die sämtlich Vereinsmitglieder sind oder bald werden. (Auch in der "Gegendarstellung" steht nichts anderes.) Das tun sie (wie sie offen zugeben) aus Sorge um ihre Finanzierung, und es ist für manche Leute auch ein sinnvolles und akzeptables Modell, aber eben nicht für solche, die nicht nur mit Vereinsmitgliedern spielen wollen; und auch nicht für diejenigen, die nicht willens sind, einen Mitgliedschaftsbeitrag zu bezahlen, der um ein Vielfaches so hoch ist wie der bei Nexus.

Aber trotzdem brummt dieser Verein! Wenn Jörg schreibt, dass sie allein im letzten Jahr 18 Neumitglieder hatten, habe ich keinen Grund daran zu zweifeln. (Und das ist über die Hälfte aller aktuellen Berliner Nexus-Mitglieder, wenn ich richtig informiert wurde!) Und warum ist das so? Einerseits hat es mit ihrer Außenwirkung zu tun (wie gesagt, der Gratisrollenspieltag bei Irrlicht war wirklich klasse). Aber hauptsächlich liegt es daran, dass auch heute immer noch jede Menge Menschen Interesse am Hobby Rollenspiel haben.

Ich habe diese Leute jetzt eben an anderen Stellen gefunden - bei einem Brettspielabend von MENSA, bei einem Rollenspielabend in einer Buchhandlung, beim Cthulhu-Stammtisch, durch persönliche Gespräche in Läden etc. Nur eben bei Nexus nicht. Und das ist so, weil a) keine Sau (außerhalb Spandaus zumindest, wo ich mich nicht umgehört habe) mehr diesen Verein kennt, und b) Leute, die sich hierhin verirren, genau die Erfahrungen machen, die ich gemacht habe (minus den Teil, wo ich das offen thematisiere und dafür angegriffen werde - die verpissen sich stattdessen einfach heimlich, still und leise wieder).

Ja, Mark, ich glaube Dir, dass Du und andere (nicht notwendigerweise alle) Leute, die meine Posts in diesem Forum gelesen haben, nicht mit mir spielen wollen. Ihr würdet aber gut daran tun stattdessen darüber nachzudenken, warum mit EUCH keiner mehr spielen will. Noch einmal alles genau durchzulesen, was ich zu diesem Thema bereits geschrieben habe und dabei aus dem Modus "der kackt uns an, der nervt" in den Modus "der gibt uns Feedback, das ist gut" zu wechseln, wäre dabei eine große Hilfe.

Wie auch immer, für mich ist das Thema durch. Wenn Ihr nicht wieder davon anfangt, werde ich es auch nicht mehr tun. Ich habe aufgegeben. Ihr habt sozusagen "gewonnen" - eigentlich haben wir ja beide verloren, weil Ihr nicht verstehen wollt, dass meine Kritik kein Angriff war, aber sei's drum. Wenn Ihr Euch dadurch besser fühlt, betrachtet Euch als Sieger. Ein weiteres Nachtreten (das Marks Post aus meiner Sicht größtenteils darstellt) ist nicht notwendig.
Beitrag Verfasst: Fr 6. Apr 2018, 10:15
  Betreff des Beitrags:  Re: Veranstaltungen?  Mit Zitat antworten
Werter Zeromant,

ich möchte lieber hier antworten, bevor der Anmeldethread weiter mit derlei Dingen zugespamt wird, und auch nicht das Medium PN wählen da diese Antwort doch mMn sichtbar sein sollte.

Seit mittlerweile 2 Tagen erheiterst du mir meinen Morgenkaffee mit dem was du hier geschrieben hast bzw. erwartest.
Zum einen prangerst du die bestehenden Gegebenheiten an, zum anderen (ja, was eigentlich?) legst du deine Erwartungen bzw. wie es sich liest Forderungen (!) offen.

Zuerst, in einem Forum wie diesem; welches nun wirklich nicht kompliziert ist; findest du die richtigen threads nicht... wer ist daran Schuld? Na, der Nexus! Blöd auch das hierfür kein Infotelefon eingerichtet wurd (übrigens... dieser Punkt ist mein ganz persönliches Highlight deiner Wortsuppe). Dann hängst du dich an Kleinigkeiten innerhalb erstellter Runden auf (wenn schon wenig Runden da sind, ist es dann wichtig wo der Tempel nun liegt???).

Weiterhin schwelgst du in romantischer Verklärtheit in der Vergangenheit herum, prangerst nebenher noch einen anderen Verein an, dessen Gegendarstellung du lieber unkommentiert gelassen hast (vielleicht auch besser so, scheinst dort einen sehr guten Eindruck hinterlassen zu haben).

Meine wirklich ernstgemeinte Frage wäre: Was genau erwartest du dir von all dem? Jeder, der dir anfangs vielleicht noch wohlgesonnen war dürfte sich dadurch nur noch verbal angegriffen fühlen, der Rest wahrscheinlich peinlich berührt bis erheitert.

Ich möchte nicht weiter ins Detail gehen, aber... ich war an der Invictus - Runde ansich auch interessiert, allerdings möchte ich nach diesen Dingen nicht mit dir an einem Tisch sitzen... Willkommen in 2018, wo das Internet echt (ja, es kann einen handgeschriebenen Brief ersetzen!) allgegenwärtig geworden ist, der extra eingestellte Nexus Callcenter Agent an der Infoline eingeschlafen ist ABER (Fluch oder Segen) verbitterte Jammerlappen stets eine Plattform besitzen um das Wörtchen aber exzessiv zu nutzen.

In diesem Sinne, ich bin sicher die hier noch anwesenden SL's werden dich mit Anfragen überhäufen, da du für jede Runde sicherlich eine Bereicherung bist.

Gruß Mark
Beitrag Verfasst: Fr 6. Apr 2018, 06:56
  Betreff des Beitrags:  Re: Veranstaltungen?  Mit Zitat antworten
Ist gut.
Beitrag Verfasst: Mi 28. Mär 2018, 14:36
  Betreff des Beitrags:  Re: Veranstaltungen?  Mit Zitat antworten
Zeromant hat geschrieben:
Es geht nicht darum, Posts zu löschen, die nicht gefallen. Das darf natürlich kein Grund sein, als Moderator tätig zu werden. (Natürlich kann aber auch ein Moderator als privater User widersprechen, wenn er eine andere Meinung hat.)

Es geht darum, zwischen sachlicher und sachbezogener Kritik einerseits und unsachlichen und/oder persönlichen Angriffen einerseits zu unterscheiden und im letzteren Fall moderierend einzugreifen (was keineswegs eine Löschung bedeuten muss). Dazu ist es natürlich notwendig, dass man sich mit dem Inhalt von Postings auseinandersetzt, anstatt sie einfach nur in "stimme ich zu" und "stimme ich nicht zu" zu unterteilen. Gerechtfertigte Kritik verbreitet schlechte Stimmung nicht; sie macht sie nur sichtbar. Eine konstruktive und ehrliche Auseinandersetzung damit kann wiederum die Stimmung wieder heben. Kritik pauschal als "Genörgel" abzutun hingegen erzeugt mehr negative Stimmung.

Einem User wegen eines Posts eine PN zu schicken mag helfen, dessen zukünftiges Postverhalten zu beeinflussen, ändert aber nichts an der Außenwirkung seines unkommentiert stehengelassenen Postings. Wenn ein Moderator (erkennbar in dieser Funktion) auf Hvaldans Post geantwortet und ihn gebeten hätte, solche persönlichen (und darüberhinaus unklar zuzuordnenden) Angriffe zu unterlassen - auch ohne jede offizielle Sanktion oder gar Löschung - dann wäre der Eindruck vermieden worden, dass Nexus bzw. Spiel-in-der-Burg solche Kommentare gutheißen, und jener Gast hätte keine Grundlage für seine Kritik gehabt.

Ich finde es sehr bedenklich, Ben, dass Du hier sachliche Kritik am Auftreten des Vereins und persönliche Angriffe in einen Topf wirfst und sagst "entweder lösche ich beides oder kümmere mich um gar nichts".


Das Klingt für mich plausibel und richtig.
Beitrag Verfasst: Mi 28. Mär 2018, 09:56
  Betreff des Beitrags:  Re: Veranstaltungen?  Mit Zitat antworten
Ben hat geschrieben:
Zeromant hat geschrieben:
Nein, ich treffe diese Entscheidung nicht, da ich kein Moderator dieses Forums bin. Das ist deren Aufgabe. Wäre ich allerdings Moderator, dann würde ich diese Entscheidung so treffen.

Dass es jemanden gibt, der solche Entscheidungen trifft (auch bekannt als "Moderieren") ist eine Notwendigkeit für ein Forum, in dem eine konstruktive Grundstimmung vorherrschen soll.

Dieses Prinzip der Moderation ist auch der Grund, warum der Kommentar von Hvaldan gerechtfertigterweise herangezogen werden kann, um Nexus und Spiel-in-der-Burg zu kritisieren: Nicht, weil er in deren Namen verfasst wurde, sondern weil er von den Moderatoren unkommentiert stehengelassen wurde. Das zeigt, dass er entweder als akzeptabel eingeordnet wurde, oder dass sich hier niemand um die Moderation kümmert. Beides fiele zu Recht auf Spiel-in-der-Burg und damit auch Nexus zurück.

Nur zur Info: Ich HABE Hvaldan wegen dem Post angeschrieben und darum gebeten so etwas zu unterlassen.
Ich zensiere aber nicht das Forum. Wenn es darum geht, Posts zu löschen, die nicht gefallen, dann würde kein Post hier in diesem Thema überleben. Ich akzeptiere deine Kritik, ich akzeptiere die Meinung der anderen.
Ich kann gerne strenger moderieren, wenn du das möchtest, aber dann werde ich auch das genörgel nicht mehr tolerieren, dass der Verein nicht mehr derselbe ist, wie 1998, denn das verbreitet auch nur schlechte Stimmung, was ein schlechtes Licht auf den Nexus und Spib wirft, usw usf.
Könnt ihr diskutieren ohne dass ihr einen Aufpasser braucht? Dann macht weiter. Ansonsten mach ich hier zu.


Es geht nicht darum, Posts zu löschen, die nicht gefallen. Das darf natürlich kein Grund sein, als Moderator tätig zu werden. (Natürlich kann aber auch ein Moderator als privater User widersprechen, wenn er eine andere Meinung hat.)

Es geht darum, zwischen sachlicher und sachbezogener Kritik einerseits und unsachlichen und/oder persönlichen Angriffen einerseits zu unterscheiden und im letzteren Fall moderierend einzugreifen (was keineswegs eine Löschung bedeuten muss). Dazu ist es natürlich notwendig, dass man sich mit dem Inhalt von Postings auseinandersetzt, anstatt sie einfach nur in "stimme ich zu" und "stimme ich nicht zu" zu unterteilen. Gerechtfertigte Kritik verbreitet schlechte Stimmung nicht; sie macht sie nur sichtbar. Eine konstruktive und ehrliche Auseinandersetzung damit kann wiederum die Stimmung wieder heben. Kritik pauschal als "Genörgel" abzutun hingegen erzeugt mehr negative Stimmung.

Einem User wegen eines Posts eine PN zu schicken mag helfen, dessen zukünftiges Postverhalten zu beeinflussen, ändert aber nichts an der Außenwirkung seines unkommentiert stehengelassenen Postings. Wenn ein Moderator (erkennbar in dieser Funktion) auf Hvaldans Post geantwortet und ihn gebeten hätte, solche persönlichen (und darüberhinaus unklar zuzuordnenden) Angriffe zu unterlassen - auch ohne jede offizielle Sanktion oder gar Löschung - dann wäre der Eindruck vermieden worden, dass Nexus bzw. Spiel-in-der-Burg solche Kommentare gutheißen, und jener Gast hätte keine Grundlage für seine Kritik gehabt.

Ich finde es sehr bedenklich, Ben, dass Du hier sachliche Kritik am Auftreten des Vereins und persönliche Angriffe in einen Topf wirfst und sagst "entweder lösche ich beides oder kümmere mich um gar nichts".
Beitrag Verfasst: Mi 28. Mär 2018, 06:40
  Betreff des Beitrags:  Re: Veranstaltungen?  Mit Zitat antworten
Zeromant hat geschrieben:
Nein, ich treffe diese Entscheidung nicht, da ich kein Moderator dieses Forums bin. Das ist deren Aufgabe. Wäre ich allerdings Moderator, dann würde ich diese Entscheidung so treffen.

Dass es jemanden gibt, der solche Entscheidungen trifft (auch bekannt als "Moderieren") ist eine Notwendigkeit für ein Forum, in dem eine konstruktive Grundstimmung vorherrschen soll.

Dieses Prinzip der Moderation ist auch der Grund, warum der Kommentar von Hvaldan gerechtfertigterweise herangezogen werden kann, um Nexus und Spiel-in-der-Burg zu kritisieren: Nicht, weil er in deren Namen verfasst wurde, sondern weil er von den Moderatoren unkommentiert stehengelassen wurde. Das zeigt, dass er entweder als akzeptabel eingeordnet wurde, oder dass sich hier niemand um die Moderation kümmert. Beides fiele zu Recht auf Spiel-in-der-Burg und damit auch Nexus zurück.

Nur zur Info: Ich HABE Hvaldan wegen dem Post angeschrieben und darum gebeten so etwas zu unterlassen.
Ich zensiere aber nicht das Forum. Wenn es darum geht, Posts zu löschen, die nicht gefallen, dann würde kein Post hier in diesem Thema überleben. Ich akzeptiere deine Kritik, ich akzeptiere die Meinung der anderen.
Ich kann gerne strenger moderieren, wenn du das möchtest, aber dann werde ich auch das genörgel nicht mehr tolerieren, dass der Verein nicht mehr derselbe ist, wie 1998, denn das verbreitet auch nur schlechte Stimmung, was ein schlechtes Licht auf den Nexus und Spib wirft, usw usf.
Könnt ihr diskutieren ohne dass ihr einen Aufpasser braucht? Dann macht weiter. Ansonsten mach ich hier zu.
Beitrag Verfasst: Mi 28. Mär 2018, 00:35
  Betreff des Beitrags:  Re: Veranstaltungen?  Mit Zitat antworten
Sorry Leute, aber glaubt hier irgendjemand, dass diese Diskussion irgendjemandes Standpunkt auch nur einen einzigen Milimeter verrückt?

Ihr verfallt in sinnlose Argumentationen über Rethorik. Es wird sich dadurch nichts ändern. Zeomant hat seine Beobachtungen vorgebracht, die Irlicht - Leute haben zusätzliche informationen geliefert. Vielen Dank dafür.

Das der Nexus sich jetzt deswegen angep!"§$%& fühlt, ist nachvollziehbar. Das ändert aber auch nix an der Situation. Es gibt aus meiner Sicht nur zwei Optionen.

Entweder es findet eine Veränderung statt, welche offensichtlich notwendig ist, oder der Status Quo bleibt, so wie er ist. Das führt dann aber dazu, dass früher oder später der Nexus komplett in Vergessenheit gerät. Die Entscheidung liegt beim Nexus.

Fertig ist.
Beitrag Verfasst: Di 27. Mär 2018, 21:01

Alle Zeiten sind UTC [ Sommerzeit ]


Gehe zu:  
Betrieben mit
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de